Pressekontakt

Rossner Relations

Stefanie Rossner
Lindenstr. 14
50674 Köln

Tel.:  0221-92428144
Fax:  0221-92428142
Mobil 0173-9491149

rossnerrossner-relations.de
www.rossner-relations.de

14.09.2010

Plakat-Werbung goes Social Media


Die Online-Mediaagentur 1-2-3-Plakat.de geht neue Wege. Mit ihrer jüngsten Aktion verknüpft die Agentur zwei Welten, die für viele bisher wenig gemein hatten: klassische Plakat-Werbung und Social Media. Im Rahmen eines Gewinnspiels müssen Kunden und Interessenten Großplakate in Deutschland finden, ein Foto davon machen und dieses an das Unternehmen schicken. Facebook-Freunde und Twitter-Follower erhalten wichtige Hinweise auf den Plakat-Standort früher als die restlichen Teilnehmer. Auf die schnellsten Gewinner warten zehn Apple iPod Shuffle.

Die Idee dahinter erläutert Markus John, Geschäftsführer von 1-2-3-Plakat.de: „Der Werbemarkt ändert sich. Das Internet hat sich als Werbeplattform bereits etabliert. Nun stehen mit den Social Media weitere Kanäle für die crossmediale Zielgruppenansprache zur Verfügung.“ Dies sei auch die Triebfeder für das Gewinnspiel gewesen, das sowohl über die Internetseite des Unternehmens als auch über Facebook und Twitter beworben wird. Bei diesem müssen die Teilnehmer Plakate mit der Aufschrift „Ziel erreicht – finde uns auf Facebook & Twitter“ suchen. Diese werden insgesamt zehn Mal jeweils im Abstand von zehn Tagen an einer von über 180.000 Werbetafeln in Deutschland angebracht, auf die das Unternehmen zugreifen kann. Der jeweils erste, der eines dieser Plakate findet, fotografiert und das Bild an 1-2-3-Plakat.de schickt, gewinnt einen Apple iPod Shuffle. Wer dem Unternehmen auf Facebook und Twitter folgt, hat dabei einen Vorteil. Nach ein bis vier Tagen erhalten die Freunde und Follower des Unternehmens die GPS-Koordinaten des jeweiligen Standorts. Wer nicht zu den „Gefolgsleuten“ zählt, muss zwei Tage länger auf die Koordinaten warten. Dann werden diese auf der Internetseite 1-2-3-Plakat.de veröffentlicht. Start der Aktion war kürzlich in Offenbach. Danach geht es weiter nach Leverkusen, Dresden, Nürnberg, Düsseldorf, Leipzig, Bremen, Karlsruhe, Hannover und Berlin.

„Unser Gewinnspiel zeigt, dass sich mit etwas Kreativität klassische Plakatwerbung und Social Media gut miteinander kombinieren lassen. Wir können den Dialog mit Kunden und Interessenten intensivieren. So lässt sich auf diesem Weg beispielsweise hervorragend vermitteln, wie einfach sich heutzutage Werbung schalten lässt. Als Mediaagentur, die ihre Dienstleistung komplett über das Internet anbietet und abwickelt, war es daher logisch, dass wir soziale Medien wie Facebook und Twitter in unsere Kommunikation einbinden. Daher wird es mit Sicherheit nicht die letzte Aktion von uns dieser Art gewesen sein“, erläutert John.


Dateien:
123_PM_100920.pdf44 kb