Pressekontakt

Rossner Relations

Stefanie Rossner
Lindenstr. 14
50674 Köln

Tel.:  0221-92428144
Fax:  0221-92428142
Mobil 0173-9491149

rossnerrossner-relations.de
www.rossner-relations.de

16.12.2009

Schlüsselwort: vernetzte Kommunikation


Crossmedia mit dem Handel

Immer mehr kleine und mittelständische Händler sowie kleine, lokal agierende Firmen werben erfolgreich zusammen mit einem oder mehreren Herstellen. Geworben wird gemeinsam. Diese gemeinsame Form zu werben hat für alle Beteiligten nur Vorteile: der Hersteller bewirbt kostengünstig, überregional sein Produkt, indem er z.B. ein Funkspot oder ein Plakatmotiv zur Verfügung stellt. Der Händler erhält die Möglichkeit z.B. bei Radio- oder Kinowerbung mit einer Allonge oder bei Plakat- oder Printwerbung Firmenname oder Logo und die Adresse anzugeben. Meist reicht Firmenname oder Logo, denn die Händler sind i. d. R. „lokale Größen“ – der Kunde weiß meist sofort, wo er das beworbene Produkt in seiner Nähe kaufen kann.

Weiterer Vorteil: der Hersteller unterstützt seinen Handelspartner aktiv beim Abverkauf, fördert damit den so genannten Hineinverkauf in den Handel und stärkt seine Position beim Geschäftspartner. Der Händler wiederum nutzt den günstigen Einkauf seiner lokalen Medien – der Entwurf und die Produktion der Werbemittel (Funkspot, Printanzeige, Plakatdruck) wird so in den normalerweise sehr teuren Kleinst-Auflagen sehr günstig.

Zudem präsentieren sich der Handelspartner und seine Werbung mit einem erfolgreichen Produkt bzw. mit einer bekannten Marke, was zwangsläufi g zu einer Imageaufwertung führt. Bei einer so genannten Händler-Aktion sind verschiedene Kostenaufteilungsmodelle möglich. Erfahrungsgemäß erhält ein Händler schon für ca. 1.000,- EUR eine gute Monokampagne aus dem lokalen Crossmedia-Mix.

Eine Vernetzung der verschiedenen lokal und regional verfügbaren Medien zu einem crossmedialen Werbeauftritt (ausgerichtet nach der geographischen Werbestrategie des Händlers) ist oftmals sinnvoll. Meist bietet der Hersteller auch verschiedene Medien für unterschiedliche Produkte an, die dann zielgerichtet eingesetzt werden können. So kann dem Händler ein breites Werbespektrum geboten werden. Folgende Medien können in der Verbundwerbung Hersteller/Marke und Handelspartner angeboten werden:

  • Außenwerbung
  • Kinowerbung
  • Print- und Beilagenwerbung
  • Prospektwerbung
  • Postwerbung

Für jeden gewählten Medientyp ist es sinnvoll, eine unabhängige Mediaagentur einzuschalten, die den organisatorischen und zeitlichen Aufwand sowohl für den Hersteller, als auch für den Handelspartner auf ein Minimum reduziert. Die Tätigkeit der Spezial- Mediaagentur verursacht z.B. beim Einsatz von Plakatwerbung keine Zusatzkosten und sollte die komplette Abwicklung der Kampagne (von der Planung, über Durchführung, bis hin zur Kontrolle) abdecken. Die Kernaufgabe besteht darin, die richtigen Medien für den Handelspartner zu selektieren. Am Beispiel Außenwerbung: die Selektion der werbewirksamsten Plakat-Flächen an stark frequentierten Standorten.